InvestmentTicker Märkte

MarktTicker 16. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, solide Wirtschaftsdaten aus China sorgten in der verkürzten Handelswoche für gute Stimmung an den Aktienmärkten. Die Indizes konnten weltweit zulegen. Die Skepsis der Anleger bezüglich des globalen Wirtschaftswachstums scheint nachzulassen. An den Staatsanleihemärkten tendierten die Notierungen seitwärts, teils gab es auch geringe Kursverluste. Risikotitel wie Unternehmensanleihen oder Papiere aus den Schwellenländern zeigten sich stabil bis freundlich.

18.04.2019
MarktTicker 15. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienbörsen traten in der Berichtswoche weitgehend auf der Stelle. Die in der Woche veröffentlichten Wirtschaftsdaten und politischen Schlagzeilen vermochten den Markt weder in die eine noch in die andere Richtung zu bewegen. An den Staatsanleihemärkten zeigten sich Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen richtungslos und damit ebenfalls kaum verändert. Gut nachgefragt waren hingegen Peripherieanleihen aus Spanien, Portugal und Griechenland. Die hohe Nachfrage der Anleger nach Papieren mit Renditeaufschlag ließ die Anleihenotierungen steigen.

12.04.2019
Marktberichte März 2019

Aktien: Im März im Plus
Renten: Notenbankpolitik lässt Staatsanleihen steigen

08.04.2019
MarktTicker 14. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den zahlreichen schlechten Wirtschaftsdaten gab es in der Berichtswoche auch einen Hoffnungsschimmer. Trotz einiger freundlicher Frühindikatoren ist es für eine Entwarnung aber noch zu früh. Dennoch reagierten die Finanzmärkte entsprechend. Die Aktienmärkte tendierten freundlich, während die als sicher geltenden Staatsanleihen Kursverluste beziehungsweise Renditesteigerungen hinzunehmen hatten.

05.04.2019
MarktTicker 13. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, an den Rentenmärkten dominierten in dieser Woche Rezessionsängste das Marktgeschehen. Folglich waren insbesondere Anleihen aus den europäischen Kernländern gefragt. Der Bundesrepublik Deutschland gelang es seit Herbst 2016 wieder, eine zehnjährige Anleihe mit Negativzins zu emittieren. In den USA invertierte die Zinsstrukturkurve teilweise. Auch an den Aktienmärkten ging es aufwärts. Positiv wirkten sich die jüngsten Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und China aus. Nach monatelanger Unsicherheit sorgten positive Signale für Kauflaune. Ein überraschender Ifo-Geschäftsklimaindex verlieh dem deutschen Börsenbarometer (DAX) zusätzlichen Auftrieb. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

29.03.2019
MarktTicker 12. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in dieser Woche stand die Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve im Fokus der Anleger. Die erneut zurückhaltende Positionierung der Währungshüter beflügelte die Anleihemärkte. Zehnjährige Bundesanleihen notierten sogar erstmals seit Oktober 2016 im negativen Bereich. Die nach wie vor unklare Brexit-Situation sorgte hingegen für Unsicherheit an den europäischen Aktienmärkten. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

22.03.2019
MarktTicker 11. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Nachrichtenlage in dieser Woche war eindeutig vom Brexit geprägt. An gleich drei aufeinander folgenden Tagen galt es den Blick nach London zu werfen. Noch immer ist unklar, wie es zum Monatsende weitergehen soll. Das Risiko eines ungeordneten Austritts aus der EU ist aber geringer geworden und konnte die Aktienmärkte beflügeln. Im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere tat sich in Summe wenig. Gefragt waren vor allem Unternehmensanleihen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

15.03.2019
MarktTicker 10. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die abgelaufene Handelswoche stand ganz im Zeichen der Notenbanken, insbesondere der Europäischen Zentralbank. Die Währungshüter in Frankfurt werden den europäischen Banken ab September neue Mittel zur Verfügung stellen und wollen zudem bis zum Jahresende auf eine Zinserhöhung verzichten. Aktien reagierten verschnupft auf den zurückhaltenden Konjunkturausblick. Europäische Staatsanleihen, insbesondere Titel aus den Peripherieländern, verzeichneten hingegen kräftige Kurszuwächse. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

08.03.2019
Marktberichte Februar 2019

Aktien: Erholungsrally setzt sich fort
Renten: Politik der Notenbanken gibt den Ton an

07.03.2019
MarktTicker 9. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ein höheres US-Wachstum im vierten Quartal 2018 hat den Aktienmärkten in der zweiten Wochenhälfte Rückenwind verliehen. Mit den weiteren Zuwächsen gelang den US-Märkten der beste Jahresstart seit 44 Jahren. Nach einem ruhigen Seitwärtshandel stiegen die Renditen von Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen wieder leicht an. Italienische Papiere profitierten von der Entscheidung von Fitch, das Rating unverändert zu lassen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

01.03.2019
MarktTicker 8. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mehrheitlich freundliche Aktienmärkte prägten das Geschehen an den Finanzmärkten. Festverzinsliche Wertpapiere lagen stabil beziehungsweise tendierten seitwärts. Mit Spannung wird die Ratingüberprüfung Italiens am Freitagabend erwartet. Die US-Notenbank Fed veröffentlichte ihr Protokoll der Sitzung von Ende Januar.

22.02.2019
MarktTicker 7. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den Verlusten in der Vorwoche haben sich die Anleger zuletzt wieder etwas optimistischer gezeigt. Mit Risiko behaftete Anlageklassen waren trotz weiterer schwacher Konjunkturdaten gefragt. Die Aktienbörsen tendierten freundlich. An den Rentenmärkten waren vor allem Staatsanleihen aus der Peripherie gesucht. Die als sicherer Anlagehafen geltenden deutschen Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen traten hingegen auf der Stelle.

15.02.2019
MarktTicker 6. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach dem überaus positiven Jahresstart von Aktien und mit Risiko behafteten Anleihen setzte zur Wochenmitte eine Konsolidierung ein. Erneut schwache Konjunkturdaten haben zu einer Verschnaufpause geführt. Die als sicher geltenden Staatsanleihen aus den USA und Deutschland waren hingegen zum Wochenschluss gefragt. Deutsche Bundespapiere mit zehn Jahren Laufzeit rentierten am Freitagmittag nur noch mit 0,1 Prozent.

08.02.2019
Marktberichte Januar 2019

Aktien: Kräftige Kursgewinne zum Jahresauftakt
Renten: Umfangreiche Neuemissionen

07.02.2019
MarktTicker 5. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die US-Notenbank Fed hat in ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr ihre jüngste geldpolitische Wende erklärt. Weitere nach oben gerichtete Zinsschritte scheinen vorerst vom Tisch. Die Anleihemärkte nahmen dies dankbar auf, es waren weitere Zugewinne respektive Renditerückgänge zu beobachten. An den Aktienmärkten war eine uneinheitliche Tendenz zu beobachten. Der US-Markt lag deutlich besser als seine europäischen Pendants. Diese legten in der Berichtswoche eher eine Pause ein.

01.02.2019
MarktTicker 4. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, sowohl die Aktien- als auch die Rentenmärkte blicken erneut auf eine freundliche Woche zurück. Zwar dürften einige der schwächer als erwartet ausgefallenden Konjunkturdaten der vergangenen Tage die Rezessionsängste eher geschürt haben, doch die EZB wirkte ihnen entgegen. Die europäischen Währungshüter zeigten sich zurückhaltend, weshalb kaum noch ein Marktbeobachter eine Zinserhöhung in diesem Jahr erwartet. Entsprechend hoch war der Risikoappetit der Investoren am Kapitalmarkt. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

25.01.2019
MarktTicker 3. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienbörsen und die Rentenmärkte für Anleihen mit Rendite- beziehungsweise Risikoaufschlag haben eine freundliche Woche hinter sich. Die Anleger zeigten sich in Risikostimmung. Die Ablehnung des Brexit-Deals im britischen Parlament hatte keine Auswirkungen auf die Finanzmärkte. Dennoch bleiben die Sorgen um die Weltwirtschaft weiterhin bestehen.

18.01.2019
MarktTicker 2. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienmärkte standen in der Berichtswoche ganz im Zeichen der Erholung. Daran änderten auch schwache Konjunkturdaten nichts, die Anleger zeigten sich hiervon letztlich unbeeindruckt. An den Anleihemärkten standen wie erwartet zahlreiche Neuemissionen im Blickpunkt. Neben europäischen Staatsanleihen, bei denen Portugal und Irland extrem hohe Überzeichnungsraten erzielten, wurden auch viele Unternehmenspapiere und Titel aus den Schwellenländern emittiert.

11.01.2019
Marktberichte Dezember 2018

Aktien: Deutliche Kursverluste zum Jahresausklang
Renten: Zugewinne an den Staatsanleihemärkten

08.01.2019
MarktTicker 1. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Jahresauftakt 2019 verlief an den Finanzmärkten alles andere als ruhig. Schlechte Konjunkturdaten, die Gewinnwarnung des US-Unternehmens Apple und allgemeine Ängste vor einer Eintrübung der Weltkonjunktur lasteten auf den Aktienbörsen. Auf der anderen Seite waren die als sicher geltenden Staatsanleihen aus den USA und Deutschland weiterhin gesucht, was dort zu spürbar rückläufigen Renditen führte.

04.01.2019
MarktTicker KW1

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Jahresauftakt 2019 verlief an den Finanzmärkten alles andere als ruhig. Schlechte Konjunkturdaten, die Gewinnwarnung des US-Unternehmens Apple und allgemeine Ängste vor einer Eintrübung der Weltkonjunktur lasteten auf den Aktienbörsen. Auf der anderen Seite waren die als sicher geltenden Staatsanleihen aus den USA und Deutschland weiterhin gesucht, was dort zu spürbar rückläufigen Renditen führte.

04.01.2019
MarktTicker 51. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, schwache Aktienbörsen und freundliche Rentenmärkte prägten die letzte Handelswoche vor Weihnachten. Die US-Notenbank Fed hat für heftige Bewegungen an den Märkten gesorgt. Die Zinsanhebung wurde zwar erwartet, das anschließende Statement von Fed-Chef Powell zur künftigen Zinspolitik hat jedoch einige Fragen unter den Marktakteuren aufgeworfen. Die Aktienmärkte verloren deutlich. Staatsanleihen profitierten hingegen von der Risikoscheu der Anleger kurz vor dem Jahresende. Die Renditen von Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen gaben nach. Auch der italienische Markt tendierte freundlich, nachdem das Defizitverfahren durch die EU nun beigelegt werden konnte.

21.12.2018
MarktTicker 50. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den Verlusten der Vorwoche konnten sich die Aktienmärkte in dieser Woche zumindest stabilisieren. Unterstützend wirkte insbesondere die Hoffnung auf eine Lösung des Handelsstreits. Das Aussetzen der Autozölle Chinas am heutigen Freitag ist ein weiteres Signal in Richtung Entspannung. Für Verunsicherung sorgte weiterhin die Debatte um den Brexit. Die Europäische Zentralbank beendet wie erwartet ihr Anleihekaufprogramm zum Jahresende, wird aber fällige Anleihen noch für lange Zeit wieder am Markt reinvestieren. An den europäischen Kern-Staatsanleihemärkten tat sich wenig, Frankreich geriet aufgrund der finanziellen Zugeständnisse Macrons ein wenig unter Druck. Vor allem Staatspapiere aus Italien, aber auch die restliche Peripherie konnten hingegen Kursgewinne verbuchen.

14.12.2018
MarktTicker 49. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Konjunktursorgen und die Angst vor den Auswirkungen des Handelsstreits zwischen den USA und China setzten die Aktienbörsen in der Berichtswoche unter Druck. Sichere Staatsanleihen waren gesucht, die Renditen in den Kernländern gaben nach. Hiervon profitierten aber auch die europäischen Peripherieländer. Mit der Sitzung der Europäischen Zentralbank und der Brexit-Abstimmung im britischen Parlament stehen in der neuen Handelswoche wichtige Ereignisse auf der Agenda.

07.12.2018
Marktberichte November 2018

Aktien: US-Börsen freundlich, Euro-Aktien mit weiteren Verlusten
Renten: Leicht im Plus

07.12.2018
MarktTicker 48. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die weltweiten Börsen konnten in den letzten Handelstagen kräftig an Boden gewinnen. Hoffnungen der Anleger, dass möglicherweise seitens der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) nicht so viele Zinserhöhungen anstehen, wie bis dato angenommen, ließen die Kurse steigen. Hiervon konnten auch die Staatsanleihemärkte profitieren. Ausgeprägt war die Entwicklung vor allem in den europäischen Peripheriemärkten. Deutliche Renditeabschläge erfolgten in Italien und in Griechenland.

30.11.2018
MarktTicker 47. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die internationalen Aktienmärkte legten in den vergangenen Handelstagen erneut den Rückwärtsgang ein. Der Handelsstreit und Ängste vor einer globalen Konjunkturabschwächung waren die Hauptbelastungsfaktoren. An den Staatsanleihemärkten waren nur geringe Bewegungen zu beobachten. Italienische Staatsbonds waren hingegen trotz insgesamt schlechter Nachrichtenlage gegen Ende der Handelswoche gesucht. Die Renditen am italienischen Markt fielen deutlich.

23.11.2018
MarktTicker 46. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die internationalen Aktienmärkte tendierten in der abgelaufenen Handelswoche erneut überwiegend schwächer. Der ungelöste Brexit, der Schuldenkonflikt um Italien sowie Konjunktursorgen belasteten das Sentiment. An den Staatsanleihemärkten profitierten die Titel aus den Kernländern von der anhaltenden Unsicherheit. Vor allem konnten die mittleren Laufzeiten sowohl in den USA als auch am deutschen Markt zulegen. Anleihen aus der Peripherie reagierten auf die Entscheidung der italienischen Regierung, den Etat für 2019 nicht nachzubessern, sehr moderat. Die Renditen stiegen nur in geringem Maße an.

16.11.2018
MarktTicker 45. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die US-Zwischenwahlen waren das marktbestimmende Ereignis in der Berichtswoche. Der Wahlausgang entsprach den Erwartungen. Dies war auch bei der Sitzung der US-Notenbank der Fall. Die Fed bleibt auf ihrem Zinserhöhungspfad, wird aber wohl erst im Dezember einen weiteren Zinsschritt vornehmen. Die Aktienbörsen entwickelten sich in der Berichtswoche uneinheitlich, am europäischen Staatsanleihemarkt kam es zu leichten Verlusten.

09.11.2018
Marktberichte Oktober 2018

Aktien: Deutliche Verluste im Oktober
Renten: Starke Schwankungen

07.11.2018
MarktTicker 44. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der Berichtswoche konnten sich die internationalen Aktienmärkte kräftig erholen. Für Rückenwind sorgten neben guten Unternehmensdaten politische Meldungen über Fortschritte in Sachen Handelsstreit und auch beim Brexit. Staatsanleihen waren aufgrund der Risikofreude der Anleger weniger gefragt. Die Renditen in Deutschland und den USA stiegen an. An den europäischen Peripheriemärkten, vor allem in Italien, waren hingegen rückläufige Risikoprämien zu beobachten.

02.11.2018
MarktTicker 43. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sorgen über die weitere wirtschaftliche Entwicklung haben an den Aktienbörsen in der Berichtswoche für deutliche Verluste gesorgt - trotz der bislang, vor allem in den USA, insgesamt guten Berichtssaison der Unternehmen. Profitieren konnten in erster Linie die als sicher geltenden Staatsanleihen. Die Bundrendite im Zehnjahresbereich fiel unter die 0,4-Prozentmarke. Aber auch Spanien und Portugal als Peripheriemärkte legten etwas zu. Die Europäische Zentralbank blieb bei ihrer Sitzung am Donnerstag unverändert auf gemächlichem Normalisierungskurs.

26.10.2018

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500