Hinweisbekanntmachung an die Anleger mehrerer institutioneller Publikumsfonds

Union Investment Luxembourg S.A.

    1. UniInstitutional Local EM Bonds

2. UniInstitutional EM Corporate Bonds

3. UniInstitutional Global High Yield Bonds

4. UniInstitutional German Corporate Bonds +

5. UniInstitutional European Corporate Bonds +

6. UniInstitutional Global Convertibles

7. UniInstitutional Global Convertibles Sustainable

8. UniInstitutional Convertibles Protect

9. UniInstitutional Global Bonds Select

10. UniInstitutional Global Corporate Bonds Sustainable

Bei den oben genannten, von der Union Investment Luxembourg S.A. nach Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen verwalteten Fonds ergeben sich zum 6. Januar 2016 beziehungsweise für den nachstehenden Punkt 1) zum 18. März 2016 die unten beschriebenen Änderungen:

    1) Einführung eines Rücknahmeabschlags

Für die folgenden Fonds wird mit Wirkung zum 18. März 2016 ein Rücknahmeabschlag eingeführt. Dieser Rücknahmeabschlag entfällt, wenn spätestens zum in der nachfolgenden Tabelle unter der letzten Spalte „Entfällt bei vorzeitiger Ankündigung“ angegebenen Zeitpunkt vor dem Verkaufstermin der Rücknahmeauftrag bei der Verwaltungsgesellschaft eingehend angekündigt wird. Die nachfolgende Tabelle gibt den in Artikel 21 (betreffend die Fondswährung, die Ausgabe sowie den Ausgabe- und Rücknahmepreis von Anteilen) des Sonderreglements aufgeführten maximalen Prozentsatz des Rücknahmeabschlags sowie den in der Übersicht „Der Fonds im Überblick“ angegebenen tatsächlich erhobenen Rücknahmeabschlag in Prozent vom Anteilwert an.

Name des Fonds

WKN / ISIN

Klasse

Maximaler Rücknahme-abschlag gemäß Artikel 21 des Sonder-reglements

Tatsächlicher Rücknahme-abschlag gemäß Übersicht „Der Fonds im Überblick“

Entfällt bei vorzeitiger Ankündigung

UniInstitutional Local EM Bonds

A0NJDT / LU0356243922

Klasse I

2%

1%

15 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional Global High Yield Bonds

A0EQ9M / LU0220302995

-

2%

1%

10 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional Global Convertibles

A0MZC7 / LU0315299569

-

2%

0,5%

10 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional Global Convertibles Sustainable

A1W8J1 / LU0993947141

-

2%

0,5%

10 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional Convertibles Protect

A0B8P9 / LU0200666799

-

2%

0,5%

10 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional Global Corporate Bonds Sustainable

A117X3 /
LU1089802497

-

2%

0,5%

10 Handelstage vor dem Verkaufstermin

UniInstitutional EM Corporate Bonds

In Artikel 21 (Fondswährung, Ausgabe- und Rücknahmepreis von Anteilen), Ziffer 3. des Sonderreglements wird mit Wirkung zum 18. März 2016 der Begriff “Dispositionsausgleich” durch “Rücknahmeabschlag” ersetzt, der angegebene Rücknahmeabschlag von 1,0% auf 2,0% erhöht und der Satzteil „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ gestrichen, so dass Artikel 21, Ziffer 3. des Sonderreglements wie folgt lautet: „Rücknahmepreis ist der Anteilwert gemäß Artikel 8 des Verwaltungsreglements abzüglich eines Rücknahmeabschlags von bis zu 2,0 % des Anteilwertes.“ Die vorgenannte Streichung des Satzteils „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ wurde zwecks Angleichung an den Standard-Wortlaut dieses Artikels der von der Union Investment Luxembourg S.A. verwalteten Fonds, für welche ein Rücknahmeabschlag ermöglicht wird, vorgenommen. Der Rücknahmeabschlag fließt weiterhin dem Fonds zu.

Die entsprechende Zeile in der Übersicht „Der Fonds im Überblick“ lautet: „Ab dem 18. März 2016: Rücknahmeabschlag: Beim Verkauf von Anteilen, der nicht mindestens 15 Handelstage vor dem Verkaufstermin bei der Verwaltungsgesellschaft eingehend angekündigt wird, wird ein Rücknahmeabschlag in Höhe von 1,0 % des Anteilwertes vorgenommen, der im Rücknahmepreis berücksichtigt ist.“

UniInstitutional German Corporate Bonds +

In Artikel 21 (Fondswährung, Ausgabe- und Rücknahmepreis von Anteilen), Ziffer 3. des Sonderreglements wird mit Wirkung zum 18. März 2016 der Begriff “Dispositionsausgleich” durch “Rücknahmeabschlag” ersetzt und der Satzteil „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ gestrichen, so dass Artikel 21, Ziffer 3. des Sonderreglements wie folgt lautet: „Rücknahmepreis ist der Anteilwert gemäß Artikel 8 des Verwaltungsreglements abzüglich eines Rücknahmeabschlags von bis zu 2,0 % des Anteilwertes.“ Die vorgenannte Streichung des Satzteils „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ wurde zwecks Angleichung an den Standard-Wortlaut dieses Artikels der von der Union Investment Luxembourg S.A. verwalteten Fonds, für welche ein Rücknahmeabschlag ermöglicht wird, vorgenommen. Der Rücknahmeabschlag fließt weiterhin dem Fonds zu.

Die entsprechende Zeile in der Übersicht „Der Fonds im Überblick“ lautet: „Ab dem 18. März 2016: Rücknahmeabschlag: Beim Verkauf von Anteilscheinen, der nicht in einem Zeitraum von mindestens drei Monaten vor dem Verkaufstermin bei der Verwaltungsgesellschaft eingehend angekündigt wird, wird ein Rücknahmeabschlag in Höhe von 1,0 % des Anteilwertes vorgenommen, der im Rücknahmepreis berücksichtigt ist.“

UniInstitutional European Corporate Bonds +

In Artikel 21 (Fondswährung, Ausgabe- und Rücknahmepreis von Anteilen), Ziffer 3. des Sonderreglements wird mit Wirkung zum 18. März 2016 der Begriff “Dispositionsausgleich” durch “Rücknahmeabschlag” ersetzt und der Satzteil „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ gestrichen, so dass Artikel 21, Ziffer 3. des Sonderreglements wie folgt lautet: „Rücknahmepreis ist der Anteilwert gemäß Artikel 8 des Verwaltungsreglements abzüglich eines Rücknahmeabschlags von bis zu 2,0 % des Anteilwertes.“ Die vorgenannte Streichung des Satzteils „dessen Erlös dem Fonds zufließt“ wurde zwecks Angleichung an den Standard-Wortlaut dieses Artikels der von der Union Investment Luxembourg S.A. verwalteten Fonds, für welche ein Rücknahmeabschlag ermöglicht wird, vorgenommen. Der Rücknahmeabschlag fließt weiterhin dem Fonds zu.

Die entsprechende Zeile in der Übersicht „Der Fonds im Überblick“ lautet: „Ab dem 18. März 2016: Rücknahmeabschlag: Beim Verkauf von Anteilen, der nicht mindestens drei Monate vor dem Verkaufstermin bei der Verwaltungsgesellschaft eingehend angekündigt wird, wird ein Rücknahmeabschlag in Höhe von 1,0 % des Anteilwertes vorgenommen, der im Rücknahmepreis berücksichtigt ist.“

UniInstitutional Global Bonds Select

Artikel 21 (Fondswährung, Ausgabe sowie Ausgabe- und Rücknahmepreis von Anteilen), Ziffer 3. des Sonderreglements wird dahingehend ergänzt, dass die Verwaltungsgesellschaft zukünftig einen Rücknahmeabschlag von bis zu 2,0 % des Anteilwertes erheben kann, so dass Artikel 21, Ziffer 3. des Sonderreglements wie folgt lautet: „Rücknahmepreis ist der Anteilwert gemäß Artikel 8 des Verwaltungsreglements abzüglich eines Rücknahmeabschlags von bis zu 2,0 % des Anteilwertes.“ Derzeit wird kein Rücknahmeabschlag erhoben.

2) Änderung der Anlagepolitik

UniInstitutional EM Corporate Bonds

Die Anlagepolitik wird dahingehend ergänzt, dass ebenfalls internationale Staatsanleihen erworben werden können. Außerdem wird im ersten Satz der Begriff „vorwiegend“ durch „überwiegend“ ersetzt.

In Artikel 20 (Anlagepolitik) des Sonderreglements wird der erste Absatz der Anlagepolitik somit lauten: „Das Fondsvermögen wird überwiegend angelegt in Unternehmensanleihen, deren jeweilige Emittenten überwiegend ihren juristischen Sitz oder wirtschaftlichen Schwerpunkt in Ländern der Emerging Markets haben. Daneben können für das Fondsvermögen internationale Staatsanleihen erworben werden. Die vorgenannten für den Fonds erwerbbaren Anleihen sind fest- oder variabel verzinslich und lauten auf Euro (EUR) oder US Dollar (USD). Die nicht auf EUR lautenden Vermögenswerte werden grundsätzlich währungsgesichert.“

UniInstitutional Global High Yield Bonds

Die Anlagepolitik wird klarer und verständlicher formuliert. Eine Änderung der Anlagestrategie ist hiermit nicht verbunden.

In Artikel 20 (Anlagepolitik) des Sonderreglements wird der zweite Absatz somit lauten: „Daneben können Pfandbriefe, Covered Bonds, Anleihen von supranationalen Organisationen sowie Staats- und Unternehmensanleihen von Schuldnern aus Ländern der Developed und Emerging Markets erworben werden. Daneben können auch sonstige fest- und variabel verzinsliche Wertpapiere (einschließlich Zero-Bonds und, sofern diese als Wertpapiere gemäß Artikel 41 des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 gelten, in Asset Backed Securities, Collateralized Bond Obligations etc.) erworben werden. Vorgenannte Wertpapiere werden im Wesentlichen an Wertpapierbörsen oder an anderen geregelten Märkten eines OECD-Staates, die anerkannt und für das Publikum offen sind und deren Funktionsweise ordnungsgemäß ist, gehandelt.“

In Artikel 20 wird der folgende neue klarstellende Absatz aufgenommen: „Die Investitionen in Asset Backed Securities sowie sonstige forderungsbesicherte Wertpapiere sind auf 20% des Netto-Fondsvermögens begrenzt. Von dieser Begrenzung ausgenommen sind die Anlagen in Pfandbriefen sowie Covered Bonds.“

UniInstitutional German Corporate Bonds +

Die Anlagepolitik wird dahingehend ergänzt, dass ebenfalls internationale Staatsanleihen erworben werden können.

In Artikel 20 (Anlagepolitik) des Sonderreglements wird der zweite Absatz somit lauten: „Daneben können für das Fondsvermögen europäische Unternehmensanleihen, internationale Staatsanleihen sowie High-Yield-Anleihen erworben werden.“

UniInstitutional European Corporate Bonds +

Die Anlagepolitik wird dahingehend ergänzt, dass ebenfalls internationale Staatsanleihen erworben werden können.

In Artikel 20 (Anlagepolitik) des Sonderreglements wird der zweite Absatz somit lauten: „Daneben können für das Fondsvermögen weltweit Unternehmensanleihen, Staatsanleihen sowie High-Yield-Anleihen erworben werden.“

UniInstitutional Global Bonds Select

Die Anlagepolitik wird dahingehend ergänzt, dass der Fonds zielfondsfähig sein wird.

In Artikel 20 (Anlagepolitik) des Sonderreglements wird eine neue Ziffer 6. beigefügt: „Der Fonds legt höchstens 10% seines Netto-Fondsvermögens in andere OGAW oder in andere OGA im Sinne von Artikel 4 Ziffer 1 Absatz (1) Buchstabe e) des Verwaltungsreglements an.“

3) Konsistente Schreibweise der Referenzindizes

UniInstitutional Global High Yield Bonds

In der Übersicht “Der Fonds im Überblick” wird in der Zeile “Risikoprofil des Fonds” sowie in der Zeile „Erfolgsabhängige Verwaltungsvergütung“ die Schreibweise des Referenzportfolios bzw. des Vergleichsindexes wie folgt angeglichen:

The BofA Merrill Lynch Euro Fixed & Floating Rate High Yield Index (i.e. HE04), ex Financials, ex Industrial JSUBS, BB (75 %) – B (25 %) rated, 3% Constrained (Q379)”.

    4) Allgemeine Anpassungen

Für alle oben genannten Fonds werden die nachfolgend genannten Anpassungen im Verkaufsprospekt bzw. Verwaltungsreglement der Fonds vorgenommen:

- Kapitel 6 „Allgemeine Hinweise zu Derivaten, Techniken und Instrumenten“ des Verkaufsprospektes wird gemäß dem Rundschreiben CSSF 14/592 hinsichtlich der Sicherheiten-Strategie angepasst und um folgenden Passus ergänzt:

„Abweichend von der vorstehenden Beschränkung darf der Fonds vollständig durch verschiedene Wertpapiere und Geldmarktinstrumente besichert werden, die von einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder seinen Gebietskörperschaften oder einem OECD-Mitgliedstaat oder von internationalen Organismen öffentlich-rechtlichen Charakters, denen ein oder mehrere Mitgliedstaaten der Europäischen Union angehören, begeben oder garantiert werden. Der Fonds muss Wertpapiere halten, die im Rahmen von mindestens sechs verschiedenen Emissionen begeben worden sind, wobei die Wertpapiere aus ein und derselben Emission 30 % des Nettovermögens des Fonds nicht übersteigen dürfen.“

- In Artikel 13 des Verwaltungsreglements „Allgemeine Kosten“ wird Ziffer 1., Buchstabe a) hinsichtlich der im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Veräußerung von Vermögensgegenständen entstehenden Kosten allgemeiner formuliert.

Betroffene Anleger der unter Ziffer 1., 2., 3., 4., 5. und 10. genannten Fonds, die mit den oben genannten Änderungen nicht einverstanden sind, können ihre Anteile bei der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank oder einer Zahlstelle letztmalig am Handelstag 5. Januar 2016 bis 16.00 Uhr ohne Kosten zurückgeben.

Betroffene Anleger der unter Ziffer 6., 7., 8. und 9. genannten Fonds, die mit den oben genannten Änderungen nicht einverstanden sind, können ihre Anteile bei der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank oder einer Zahlstelle letztmalig am Bankarbeitstag 4. Januar 2016 bis 16.00 Uhr für den Handelstag 5. Januar 2016 ohne Kosten zurückgeben.

Bei den Zahl- und Vertriebsstellen, der Depotbank sowie der Verwaltungsgesellschaft sind zum 6. Januar 2016 die aktualisierten Verkaufsprospekte, nebst Verwaltungs- und Sonderreglements, sowie die aktuellen und zum Änderungsstichtag gültigen wesentlichen Anlegerinformationen („wAI“) der Fonds kostenlos erhältlich.

Luxemburg, im Dezember 2015

Union Investment Luxembourg S.A.


Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500