Fondsportrait

UniReserve: USD A

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0059863547 1.034,47  USD 1.034,47  USD 21.06.2019 0,06% 0,59  USD 0,00  USD
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2019

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruen_hakenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Rentenfonds für US-Dollar-Anlagen mit kurzen Laufzeiten  

    risikoskala1

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 1 Jahr oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Anlagespektrum des UniReserve: USD A ist weit gefächert. Es umfasst verzinsliche Anlagen in USD mit kurzer Zinsbindungsdauer bzw. Restlaufzeit, aber auch strukturierte Produkte wie zum Beispiel ABS (Asset Backed Securities).
    Investmentprozess
    Unser Investmentprozess im Rentenfondsmanagement fußt auf einem disziplinierten Top-down-Ansatz, bei dem sowohl makroökonomische Faktoren als auch spezifische Eigenschaften der Märkte eine wesentliche Rolle spielen. Einzeltitelgesichtspunkte, sog. Bottom-up-Elemente, kommen bei der Auswahl der jeweiligen Anleihe ebenfalls zum Tragen.  Bei der Konstruktion des Portfolios kann jeder Portfoliomanager auf das Research aller researchverantwortlichen Kollegen zurückgreifen. Das dahinter stehende Ziel: Die besten Ideen aus dem gesamten Rentenfondsmanagement zugänglich machen, um sie dann für den jeweiligen Fonds erkennen und nutzen zu können. Dazu dient eine systematische Kommunikation zwischen dem Researchverantwortlichen und dem zuständigen Portfoliomanager.
    Teamansatz
    Text?

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements2)

     

    Zeitraum: 01.05.2019 - 31.05.2019

     

    Handelsstreit sorgt für hohe KursgewinneAus dem Umfeld der US-Regierung wurden die Verhandlungen mit China lange Zeit als sehr konstruktiv beschrieben. Man durfte also den Eindruck haben, dass eine Lösung nahe ist. Umso erstaunlicher war die plötzliche Verschärfung der Gangart. Völlig überraschend setzte US-Präsident Donald Trump die Zollmaßnahmen gegen China in Kraft. Eine Reaktion aus Peking ließ nicht lange auf sich warten. Anleger reagierten sehr verunsichert auf die neuerliche Zuspitzung und flüchteten sich in die als sicher geltenden US-Schatzanweisungen. Im weiteren Monatsverlauf wurde deutlich, dass auch eine weitere Eskalation nicht auszuschließen ist. Trump brachte neue Zölle auf das bisher noch nicht betroffene Handelsvolumen von knapp 300 Milliarden US-Dollar ins Spiel. Da es sich dabei vor allem um Konsumgüter handelt, wären die damit verbundenen negativen Effekte für die US-Wirtschaft ungleich höher als bei den bislang betroffenen Waren. Daraus ergaben sich zugleich neue Konjunktursorgen. Schließlich fragen sich Anleger angesichts der zuletzt schwachen Wirtschaftsdaten ohnehin, ob es sich hierbei nur eine Gegenbewegung auf die starken Zahlen aus dem ersten Quartal handelt, oder ob dies erste Anzeichen für eine mögliche Eintrübung sind.Die Rendite für zehnjährige US-Staatsanleihen fiel in diesem Umfeld auf 2,12 Prozent, dem niedrigsten Stand seit September 2017. Am vorderen Ende der US-Zinsstrukturkurve werden zwar zunehmend Leitzinssenkungen eingepreist, die Renditen sind aber dennoch höher als bei langlaufenden Papieren. Somit ist die US-Zinsstrukturkurve nun auch zwischen ein und zehn Jahren deutlich invers. Innerhalb der US-Notenbank gab es bereits erste Gedankenspiele bezüglich einer präventiven Leitzinssenkung. Diese soll vor allem das Risiko zu geringer Inflationszahlen verringern. Einen solchen Schritt gilt es geschickt zu kommunizieren, damit dieser nicht dahingehend verstanden wird, dass die Notenbanker womöglich die Konjunktursorgen der Anleger teilen würden. Gemessen am JP Morgan Global Bond US-Index verteuerten sich US-Schatzanweisungen im Mai um 2,5 Prozent. Nach vorn gerichtet ist nicht mit steigenden Renditen zu rechnen.

    Historische Wertentwicklung (in US-Dollar)per 31.05.2019

    Stand: 31.05.2019

    Stammdaten
    Name:UniReserve: USD A
    WKN974382
    ISINLU0059863547
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungUSD
    Auflegungs­datum: 08.08.1995
    Geschäftsjahr01.10. – 30.09.
    Rücknahme­preis: 1.032,03 USD
    Fondsvermögenper 31.05.2019151 Mio. USD
    Ertragsver­wendung: i. d. R. ausschüttend Mitte November
    Ausschüttung0,00 USD (für das Geschäftsjahr 2017/2018)
    Freistellungsempfehlung3)ca. EUR 7,70 pro Anteil
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 0,00 %
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,60 % p.a., maximal 1,00 % p.a. Hiervon erhält Ihre Bank abhängig von ihrem Vertriebsstatus bei der Fondsgesellschaft 45,83 % bis 52,83 %.4)
    Laufende Kosten5)0,72 %
    Erfolgs­abhängigeVergütung: 6)0,00 %
    SparplanAb 25,- Euro pro Rate möglich

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) Der tatsächlich erforderliche Freistellungsbetrag kann niedriger oder höher als der angegebene Schätzwert sein, welcher sich auf den nächsten Ausschüttungstermin bzw. bei thesaurierenden Fonds auf die nächste fällige Vorabpauschale bezieht.

    4) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    5) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.10.2017 - 30.09.2018 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

    6) Die erfolgsabhängige Vergütung beträgt bis zu 25 Prozent des Betrages, um den die Anteilwertentwicklung die Entwicklung der Bemessungsgrundlage übersteigt. Sofern für das abgelaufene Geschäftsjahr eine solche erfolgsabhängige Vergütung angefallen ist, wird diese auch im entsprechenden Jahresbericht ausgewiesen, dabei können Geschäftsjahr und Vergleichsperiode voneinander abweichen.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500