Fondsportrait

UniRenta Osteuropa A

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0097169550 27,48  EUR 26,68  EUR 31.01.2023 0,04% 0,01  EUR 0,00  EUR
    Risikoklasse:
    geringes Risiko mäßiges Risiko erhöhtes Risiko hohes Risiko sehr hohes Risiko
    Kategorie Empfohlene Anlagedauer
    Europäischer Rentenfonds mit Fokus auf Osteuropa

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 5 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Staats- und Unternehmensanleihen von Emittenten aus osteuropäischen Ländern angelegt, die auf die jeweiligen lokalen Währungen dieser Länder sowie auf Euro oder US-Dollar, die sogenannten Hartwährungen, lauten. Darüber hinaus kann weltweit beispielsweise auch in Anleihen supranationaler (staatenübergreifenden) Organisationen, Pfandbriefe, forderungsbesicherte Wertpapiere  und Hochzinsanleihen (High Yield) investiert werden. Die Anlagestrategie orientiert sich an einem Vergleichsmaßstab13, wobei versucht wird, dessen Wertentwicklung zu übertreffen. Das Fondsmanagement kann durch aktive Über- und Untergewichtung einzelner Vermögenswerte wesentlich – sowohl positiv als auch negativ – von diesem Vergleichsmaßstab abweichen. Darüber hinaus sind Investitionen in Titel, die nicht Bestandteil des Vergleichsmaßstabs sind, jederzeit möglich.
    Fondsstrategie und Fondsmanagement

    Welche Investment-Philosophie verfolgen wir, wie funktioniert das Zusammenspiel im Team und welche Produktionsschritte durchläuft der Fonds? Hier finden Sie die Antworten.
    Kommentar des Fondsmanagements14

    Zeitraum: 01.08.2022 - 31.10.2022

     

    Eine sich weiter abschwächende Konjunktur, eine anhaltend hohe Inflation und Notenbanken, die sich deren Bekämpfung zum Ziel gesetzt haben und daher weiter die Leitzinsen erhöhen, haben im August und September zu deutlichen Kursverlusten bei Aktien und Rohstoffen sowie steigenden Renditen und Risikoaufschlägen bei verzinslichen Anlagen geführt. In einer nahezu alle Anlageklassen umfassenden Erholung im Oktober konnte ein Teil der Verluste wieder aufgeholt werden, vor allem auf der Aktienseite.
    Das Fondsmanagement kaufte im Berichtsquartal zahlreiche Staatsanleihen (Estland, Lettland, Litauen, Polen und Slowenien) mit mittleren bis langen Laufzeiten, um so die Duration im Fonds zu erhöhen. Anleihen dieser Länder haben in der ersten Jahreshälfte überproportional durch den Renditeanstieg und die Ausweitung der Swap-Spreads gelitten. Zudem deckten wir durch die Zukäufe das Untergewicht in diesem Segment ein.
    Die Lage an den Kapitalmärkten bleibt durch die Unklarheiten über die Wachstumsaussichten, den Inflationspfad und die Geldpolitik weiter schwierig. Der Druck auf die Bewertungen hält durch die steigenden Zinsen an, gleichzeitig schwächen sich die Unternehmensergebnisse in vielen Branchen ab. Kurzfristig bleibt daher eine durchgreifende Erholung an den Kapitalmärkten unwahrscheinlich.
    Fondsmanagement

    Wir sind einer der wenigen Fondsanbieter, die einen stringenten Teamansatz im Fondsmanagement verfolgen. Wie wir das machen, erfahren Sie hier. Außerdem berichten wir regelmäßig über die Entwicklung des Fonds.
    Investmentprozess

    Der Investmentprozess beschreibt die einzelnen Schritte und Zusammenhänge, die zur Erreichung des Fondszieles durchlaufen werden.

    Bei Laufzeitfonds ist der Investmentprozess zweigeteilt: In der Auflegungsphase wird das Portfolio (vor dem Hintergrund der Laufzeit und das für den Fonds vorgesehenen Anlageuniversum) zusammengestellt. Das Portfoliomanagement  legt unter diesen Rahmenbedingungen eine Struktur fest und wählt im Anschluss aussichtsreiche Anleihen für den Fonds aus. Vor allem in diesem Stadium findet ein intensiver Austausch zwischen den Experten für die jeweiligen Marktsegmente statt. Nach Auflage des Fonds findet eine kontinuierliche Überwachung der einzelnen Positionen durch das Portfoliomanagement statt, jedoch werden die Steuerungsmaßnahmen aus Kostengründen auf das Wesentliche beschränkt.

    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Stammdaten
    Fondsname UniRenta Osteuropa A
    ISIN LU0097169550
    WKN 989805
    Fondswährung EUR
    Auflegungsdatum 01.07.1999
    Geschäftsjahr 01.10. - 30.09.
    Risikoklasse 2
    SRI10 3 von 7
    Verfügbarkeit grundsätzlich bewertungstäglich
    Preisfeststellung Taggleich (Ordererteilung vor 16 Uhr im UnionDepot)
    Verwaltungsgesellschaft
    (Legal Entity Identifier)
    Union Investment Luxembourg S.A.
    (529900FSORICM1ERBP05)
    Fondstyp OGAW-Sondervermögen
    Morningstar Rating 2
    Vergleichsgruppe Emerging Europe Bond
    Scope Mutual Fund Rating C1
    Vergleichsgruppe Renten Mittel-/Osteuropa
    Sparplan Ab 25,00 EUR pro Rate
    Ausgabeaufschlag7 3,00 % vom Anteilwert. Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 - 100,00 %11
    Verwaltungsvergütung Zurzeit 0,90 % p.a., maximal 1,00 % p.a. Hiervon erhält ihre Bank 25,00 - 35,00 %11
    Laufende Kosten9 1,1 % p.a.
    Erfolgsgebühr8 0,0 %
    Ertragsverwendung Ausschüttend Mitte November
    Ausschüttung 0,96 EUR (Geschäftsjahr 2021/2022)
    Freistellungsempfehlung 1,00 EUR pro Anteil (Schätzwert)

    1 Scope Mutual Fund Rating per 28.02.2022

    2 Morningstar Rating Gesamt per 30.11.2022

    3 Die durchschnittliche Rendite (brutto) bezieht sich auf das gesamte Rentenvermögen mit Kasse und Rentenderivaten sowie Durchschau auf Anlagen eines Zielfonds soweit technisch möglich. In die Berechnung der Kennzahl gehen alle Finanzinstrumente mit einer auf maximal 20% gekappten Rendite der Rentenanlagen ein. Mit dieser Vorgehensweise wird vermieden, dass rechnerische Extremwerte von gering gewichteten Anlagen im Sondervermögen maßgebliche Auswirkungen auf die Renditekennzahl haben. Aussagen zur Höhe der Ertragsausschüttung, zu Risiken bzw. der zukünftigen Wertentwicklung können daraus nicht abgeleitet werden.

    4 Die durchschnittliche Restlaufzeit auswertbarer Vermögensgegenstände des Rentenvermögens (Bei vorzeitigem Kündigungsrecht geschätzt).

    5 Durchschnittliche Zinsbindungsdauer auswertbarer Vermögensgegenstände des Rentenvermögens.

    6 Durchschnittliches Rating auswertbarer Vermögensgegenstände des Rentenvermögens.

    7 Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    8 Die vorstehende Schätzung der jährlichen Erfolgsgebühr entspricht dem Durchschnittswert der vergangenen letzten fünf Vergleichsperioden. Der zukünftige Betrag hängt davon ab, wie gut sich Ihre Anlage in der aktuellen Vergleichsperiode (01.04.2021 - 31.03.2022) im Vergleich zu dem in der Anlagepolitik angegebenen Vergleichsmaßstab entwickelt. Die Erfolgsgebühr entspricht dabei bis zu 25 % des Wertes, um den die Anteilwertentwicklung die Entwicklung des Vergleichsmaßstabs übertrifft. Die Auszahlung der Vergütung erfolgt jährlich nach Ende der Vergleichsperiode. Weitere Informationen zur Erfolgsgebühr können Sie dem Abschnitt ?Kosten? des Verkaufsprospektes entnehmen. Der ausgewiesene Wert wird analog des Basisinformationsblattes (BIB) auf eine Nachkommastelle gerundet.

    9 Hierbei handelt es sich um eine Schätzung. Die laufenden Kosten umfassen die vom Fonds getragenen Kosten inklusive Transaktionskosten. Eine eventuelle Erfolgsgebühr wird nicht berücksichtigt. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen. Der ausgewiesene Wert wird analog des Basisinformationsblattes (BIB) auf eine Nachkommastelle gerundet.

    10 SRI (Summary Risk Indicator). Anhand des Gesamtrisikoindikators können Produkte hinsichtlich des möglichen Risikos miteinander verglichen werden. Je höher der Gesamtrisikoindikator, umso höher das Risiko. Die Einstufung kann sich künftig ändern. Ein Gesamtrisikoindikator von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.

    11 Die Höhe der Partizipation kann sich ändern.

    12 Es handelt sich um einen Ausweis einschließlich derivativer Finanzinstrumente.

    13 50% ICE BofA Q613 Custom Index, in Euro und 50% ICE BofA Q5AO Custom Index, währungsgesichert in Euro

    14 Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500