Fondsportrait

UniCommodities

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0249045476 45,05  EUR 42,90  EUR 17.02.2020 - 0,00  EUR 0,00  EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2019

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Euro-FundsAward

    Stand: 01. Januar 2020

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorange_hakenhohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Fonds für die Beteiligung an Rohstoffmärkten

    risikoskala6

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 6 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Derivate und verzinsliche Wertpapiere angelegt. Es ist beabsichtigt, indirekt die Entwicklungen an den internationalen Rohstoff- und Warenterminmärkten zu nutzen. Dies wird ermöglicht, indem das Fondsvermögen in Anlageinstrumente investiert wird, die an der Wertentwicklung eines oder mehrerer Rohstoff-Indizes teilnehmen. Die Anlagestrategie orientiert sich an einem Vergleichsmaßstab, wobei versucht wird, dessen Wertentwicklung zu übertreffen. Das Fondsmanagement kann durch aktive Über- und Untergewichtung einzelner Vermögenswerte wesentlich – sowohl positiv als auch negativ – von diesem Vergleichsmaßstab abweichen.
    Der Umfang, um den der Portfoliobestand vom Vergleichsmaßstab abweichen kann, wird durch die Anlagestrategie begrenzt. Hierdurch kann die Möglichkeit, die Wertentwicklung des Vergleichsmaßstabs zu übertreffen, begrenzt sein. Darüber hinaus sind Investitionen in Titel, die nicht Bestandteil des Vergleichsmaßstabs sind, jederzeit möglich. Derzeit wird eine ausgewogene Investition in die Bereiche Energie, Industrie- und Edelmetalle angestrebt.
    Investmentprozess
    Beim UniCommodities handelt es sich um einen aktiv gemanagten Rohstofffonds, der grundsätzlich auf drei Feldern Erträge erwirtschaften kann: der Entwicklung an den Rohstoffmärkten, dem Rollertrag durch die Positionierung auf der Terminkurve, sowie der Anlage der Sicherheiten („Collateral“) am Rentenmarkt. Alle drei Bereiche werden daher systematisch vom Portfoliomanagement  in den Investmentprozess einbezogen. Volkswirtschaftliche Untersuchungen gehen dabei ebenso in die Betrachtung mit ein wie Prognosen über die künftige Entwicklung an den Zinsmärkten sowie die detaillierte Analyse der einzelnen Rohstoffmärkte. Aus den verschiedenen Informationsquellen konstruiert das Portfoliomanagement schließlich ein Gesamtbild, auf dessen Grundlage der Fonds gesteuert wird. Neben dem Investitionsgrad („Wie stark ist der Fonds aktuell investiert?“) stellen die Sektor Allokation (zum Beispiel das Gewicht der Bereiche Energie, Edel- oder Industriemetalle) sowie die konkrete Aufteilung auf die einzelnen Rohstoffe mögliche Ertragsquellen dar. Hinzu kommen marktneutrale Strategien – also beispielsweise die Positionierung auf der jeweiligen Terminkurve eines Rohstoffs – sowie alternative Rohstoffinvestments. Zudem wird die Währungsposition weitgehend abgesichert.
    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements2)

     

    Zeitraum: 01.11.2019 - 31.01.2020

     

    In den vergangenen drei Monaten handelten Rohstoffe ausgesprochen volatil. Rohöl vollzog lange Zeit eine dynamische Aufwärtsbewegung. Zunächst stützten die hohen Erwartungen an die OPEC, die letztlich auch die erhofften Förderkürzungen lieferte. Anfang Januar löste die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani einen weiteren Preissprung aus. Marktteilnehmer befürchteten eine mögliche Eskalation der Lage im Nahen Osten. Zum Ende des Berichtszeitraums dominierte jedoch das neuartige Corona-Virus die Nachrichtenlage. China sah sich ob der schnell steigenden Zahl infizierter Personen zu drastischen Maßnahmen gezwungen. Volkswirte fürchten in diesem Zusammenhang einen spürbaren Wachstumseinbruch und eine Verlangsamung des Welthandels. Letztlich gab Öl der Sorte Brent seine Gewinne wieder vollständig ab.Konjunktursorgen lasteten auch auf den Preisen von Industriemetallen. Während Aluminium und Kupfer letztlich nur leichte Verluste hinnehmen mussten, standen Zink und Blei stärker unter Druck. Gewinnmitnahmen im November belasteten Nickel noch zusätzlich und führten zu Einbußen von 23 Prozent. Gold konnte von seinem Status als sicherer Hafen profitieren und verteuerte sich um fünf Prozent. Angebotssorgen ließen den Preis für Palladium sogar um 28 Prozent steigen. In Summe verloren Rohstoffe, gemessen am MS RADAR Index ex Agrar, im Berichtszeitraum 3,2 Prozent an Wert.Das Fondsmanagement war bis in die zweite Januarwoche hinein für den Rohstoffmarkt insgesamt positiv gestimmt und wählte einen entsprechend höheren Investitionsgrad. Zu unseren Favoriten gehörten dabei vor allem Industriemetalle in Erwartung fiskalischer Stimulusmaßnahmen aus China und aufgrund der geringen Lagerbestände. Nach dem Anschlag im Irak rechneten wir im Januar mit höheren Preisen bei Energierohstoffen und erhöhten daher das Gewicht des Sektors. Unsere systematischen Rohstoffstrategien (u.a. Rolloptimierung) hatten einen positiven Einfluss auf die Wertentwicklung des Fonds.Zunächst dürften die Konjunktursorgen, ausgelöst durch das Corona-Virus für größere Schwankungen sorgen. Bei einer Beruhigung der Nachrichtenlage ist mit einer entsprechenden Gegenreaktion zu rechnen.

    Historische Wertentwicklung per 31.01.2020

    Stand: 31.01.2020

    Stammdaten
    Name:UniCommodities3)
    WKNA0JJ57
    ISINLU0249045476
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 25.04.2006
    Geschäftsjahr01.04. – 31.03.
    Rücknahme­preis: 42,54 EUR
    Fondsvermögenper 31.01.2020263 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: i. d. R. ausschüttend Mitte Mai
    Ausschüttung0,15 EUR (für das Geschäftsjahr 2018/2019)
    Freistellungsempfehlung4)ca. EUR 0,20 pro Anteil
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 5)5,00 % vom Anteilwert Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.6)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 1,20 % p.a., maximal 1,50 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.6)
    Laufende Kosten7)1,41 %
    SparplanAb 25,- Euro pro Rate möglich
    Ratinginformationen (31. Dezember 2019)
    Scope Mutual Fund Rating:B
    Morningstar RatingTM Gesamt: N/A

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) UniCommodities ist eine Anteilklasse des Sondervermögens Commodities-Invest.

    4) Der tatsächlich erforderliche Freistellungsbetrag kann niedriger oder höher als der angegebene Schätzwert sein, welcher sich auf den nächsten Ausschüttungstermin bzw. bei thesaurierenden Fonds auf die nächste fällige Vorabpauschale bezieht.

    5) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    6) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    7) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.04.2018 - 31.03.2019 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500