Fondsportrait

UniCommodities

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0249045476 46,64  EUR 44,42  EUR 06.08.2020 1,02% 0,45  EUR 0,00  EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2020

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Euro-FundsAward

    Stand: 01. Januar 2020

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorange_hakenhohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Fonds für die Beteiligung an Rohstoffmärkten

    risikoskala6

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 6 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Derivate und verzinsliche Wertpapiere angelegt. Es ist beabsichtigt, indirekt die Entwicklungen an den internationalen Rohstoff- und Warenterminmärkten zu nutzen. Dies wird ermöglicht, indem das Fondsvermögen in Anlageinstrumente investiert wird, die an der Wertentwicklung eines oder mehrerer Rohstoff-Indizes teilnehmen. Die Anlagestrategie orientiert sich an einem Vergleichsmaßstab2), wobei versucht wird, dessen Wertentwicklung zu übertreffen. Das Fondsmanagement kann durch aktive Über- und Untergewichtung einzelner Vermögenswerte wesentlich – sowohl positiv als auch negativ – von diesem Vergleichsmaßstab abweichen.
    Der Umfang, um den der Portfoliobestand vom Vergleichsmaßstab abweichen kann, wird durch die Anlagestrategie begrenzt. Hierdurch kann die Möglichkeit, die Wertentwicklung des Vergleichsmaßstabs zu übertreffen, begrenzt sein. Darüber hinaus sind Investitionen in Titel, die nicht Bestandteil des Vergleichsmaßstabs sind, jederzeit möglich. Derzeit wird eine ausgewogene Investition in die Bereiche Energie, Industrie- und Edelmetalle angestrebt.
    Investmentprozess
    Beim UniCommodities handelt es sich um einen aktiv gemanagten Rohstofffonds, der grundsätzlich auf drei Feldern Erträge erwirtschaften kann: der Entwicklung an den Rohstoffmärkten, dem Rollertrag durch die Positionierung auf der Terminkurve, sowie der Anlage der Sicherheiten („Collateral“) am Rentenmarkt. Alle drei Bereiche werden daher systematisch vom Portfoliomanagement  in den Investmentprozess einbezogen. Volkswirtschaftliche Untersuchungen gehen dabei ebenso in die Betrachtung mit ein wie Prognosen über die künftige Entwicklung an den Zinsmärkten sowie die detaillierte Analyse der einzelnen Rohstoffmärkte. Aus den verschiedenen Informationsquellen konstruiert das Portfoliomanagement schließlich ein Gesamtbild, auf dessen Grundlage der Fonds gesteuert wird. Neben dem Investitionsgrad („Wie stark ist der Fonds aktuell investiert?“) stellen die Sektor Allokation (zum Beispiel das Gewicht der Bereiche Energie, Edel- oder Industriemetalle) sowie die konkrete Aufteilung auf die einzelnen Rohstoffe mögliche Ertragsquellen dar. Hinzu kommen marktneutrale Strategien – also beispielsweise die Positionierung auf der jeweiligen Terminkurve eines Rohstoffs – sowie alternative Rohstoffinvestments. Zudem wird die Währungsposition weitgehend abgesichert.
    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements3)

     

    Zeitraum: 01.02.2020 - 30.04.2020

     

    Rohstoffe standen von Beginn an unter Abgabedruck, allen voran der Energiesektor. Dabei dominierte das neuartige Corona-Virus die Nachrichtenlage. Schnell breitete sich das Virus, von China ausgehend, weltweit aus. In vielen Ländern wurden umfangreiche Eindämmungsmaßnahmen getroffen, die zu einem deutlichen Wachstumseinbruch führten. Damit einher ging eine stark rückläufige Nachfrage nach Rohstoffen allgemein, besonders aber nach Rohöl. Die OPEC und Russland kündigte umfangreiche Produktionskürzungen an, die trotz großer Höhe nicht ausreichten, um den Markt zu stabilisieren. Mitte April notierte Öl der Sorte WTI erstmals im Minus. Ende April zeigten die Eindämmungsmaßnahmen Wirkung. Hoffnungen auf mögliche Lockerungsmaßnahmen und eine Rückkehr zu einer neuen „Normalität“ sorgten für Preissprünge nach oben. Dadurch konnte ein Teil der Verluste aufgeholt werden. Öl der Sorte Brent verlor seit Jahresbeginn dennoch 69 Prozent an Wert.Industriemetalle litten ebenfalls stark unter dem Einbruch der Weltwirtschaft. Auch hier überstieg das Angebot die Nachfrage. Nachdem in China die Beschränkungen gelockert wurden keimte etwas Hoffnung auf. Doch mit Blick auf die weltweiten Lockdown-Maßnahmen mangelte es den Asiaten schlichtweg an Käufern für ihre Produkte.In diesem von großer Unsicherheit geprägtem Marktumfeld war Gold als sicherer Hafen gesucht und verbuchte ein Plus von sieben Prozent. Für den gesamten Rohstoffmarkt bedeutete dies, gemessen am MS RADAR-Index ex Agrar, im Berichtszeitraum einen Rückgang um 20 Prozent.Das Fondsmanagement war vor allem im Februar und März prominent in Edelmetallen investiert und reduzierte die Position im April mit Gewinn. Der massive Nachfrageeinbruch bei Rohöl veranlasste uns über weite Strecken des Berichtszeitraums zu einem Untergewicht im Energiesektor. Als China im April seine Produktion wieder langsam hochfuhr, engagierten wir uns temporär bei Industriemetallen. Unsere systematischen Rohstoffstrategien, bei denen wir die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Lieferterminen ausnutzen, hat positiv zur Wertentwicklung des Fonds beigetragen. Aktuell sind wir neutral ausgerichtet.

    Historische Wertentwicklung per 30.06.2020

    Stand: 30.06.2020

    Stammdaten
    Name:UniCommodities4)
    WKNA0JJ57
    ISINLU0249045476
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 25.04.2006
    Geschäftsjahr01.04. – 31.03.
    Rücknahme­preis: 39,04 EUR
    Fondsvermögenper 30.06.2020241 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: i. d. R. ausschüttend Mitte Mai
    Ausschüttung0,03 EUR (für das Geschäftsjahr 2019/2020)
    Freistellungsempfehlung5)ca. EUR 0,05 pro Anteil
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 6)5,00 % vom Anteilwert Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.7)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 1,20 % p.a., maximal 1,50 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.7)
    Laufende Kosten8)1,41 %
    SparplanAb 25,- Euro pro Rate möglich
    Ratinginformationen (31. Mai 2020)
    Scope Mutual Fund Rating:B
    Morningstar RatingTM Gesamt: N/A

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) MS RADAR ex Agriculture & Livestock Commodity Index währungsgesichert zzgl. ESTR abzgl. 0,4% p.a.

    3) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    4) UniCommodities ist eine Anteilklasse des Sondervermögens Commodities-Invest.

    5) Der tatsächlich erforderliche Freistellungsbetrag kann niedriger oder höher als der angegebene Schätzwert sein, welcher sich auf den nächsten Ausschüttungstermin bzw. bei thesaurierenden Fonds auf die nächste fällige Vorabpauschale bezieht.

    6) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    7) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    8) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.04.2019 - 31.03.2020 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500