Fondsportrait

UniVorsorge 1 AZP

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0683715469 48,50  EUR 47,09  EUR 17.02.2020 - 0,00  EUR 0,00  EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2019

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Risikoklasse:1)
    blau_hakengeringes Risikogruenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Rentenfonds – 
    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Anleihen weltweiter Emittenten angelegt. Darüber hinaus kann auch in Wandel- und Optionsanleihen sowie Genussscheine investiert werden. Es kann auch vollständig in Bankguthaben beziehungsweise Geldmarktinstrumente investiert werden. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) soll bis zu etwa 1 Jahr betragen. In Anleihen der Aussteller Bundesrepublik Deutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) dürfen mehr als 35 Prozent des Fondsvermögens angelegt werden. Die Anlagestrategie bezieht sich nicht auf einen Vergleichsmaßstab und verfolgt kein indexgebundenes Ziel. Die Strategie des Fonds zielt darauf ab, eine durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Fonds von bis zu ca. einem Jahr zu erreichen. Das Fondsmanagement trifft dabei auf Basis aktueller Kapitalmarkteinschätzungen aktive Anlageentscheidungen.
    Investmentprozess
    Unser Investmentprozess im Rentenfondsmanagement fußt auf einem disziplinierten Top-down-Ansatz, bei dem sowohl makroökonomische Faktoren als auch spezifische Eigenschaften der Märkte eine wesentliche Rolle spielen. Einzeltitelgesichtspunkte, sog. Bottom-up-Elemente, kommen bei der Auswahl der jeweiligen Anleihe ebenfalls zum Tragen.  Bei der Konstruktion des Portfolios kann jeder Portfoliomanager auf das Research aller researchverantwortlichen Kollegen zurückgreifen. Das dahinter stehende Ziel: Die besten Ideen aus dem gesamten Rentenfondsmanagement zugänglich machen, um sie dann für den jeweiligen Fonds erkennen und nutzen zu können. Dazu dient eine systematische Kommunikation zwischen dem Researchverantwortlichen und dem zuständigen Portfoliomanager.
    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements2)

     

    Zeitraum: 01.01.2020 - 31.01.2020

     

    Hohe Nachfrage lässt Renditen fallenDie Unterzeichnung des Phase I-Handelsabkommens zwischen den USA und China, ein sehr hohes Neuemissionsaufkommen sowie die Ausbreitung des Corona-Virus waren herausragende Kapitalmarkthemen im Januar. Während der Handelskonflikt schnell abgehakt war, führte die Ausbreitung des Corona-Virus zu rückläufigen Renditen an den Staatsanleihemärkten.Zunächst stand die Neuemissionsflut in nahezu allen Rentensegmenten im Blickpunkt. Ab Mitte Januar war dann das Corona-Virus marktbestimmender Faktor. Die Flucht in sichere Papiere ließ die Renditen fallen. Der Schatzfuture stieg von 111,90 auf 112,10 Punkte per Ende Januar an. Der 3-Monats-EURIBOR fiel um einen auf minus 39 Basispunkte. Mit Blick auf die deutsche Zinsstrukturkurve war aus markttechnischen Gründen (Jahreswechsel) im unterjährigen Bereich allerdings ein Anstieg der Renditen zu beobachten. Bei den Fälligkeiten ab zwei Jahren aufwärts fiel dann aufgrund der Risikoaversion die Verzinsung auf der Bundkurve.Auf der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am 23. Januar gab es wie erwartet keine Veränderungen der geldpolitischen Ausrichtung. Ein Schwerpunkt der Sitzung war die Strategieüberarbeitung, vor allem in Hinblick auf das Erreichen des Inflationsziels der EZB. Wir rechnen bis auf Weiteres nicht mit einer fundamentalen Änderung der Inflationsmessung. Zudem erfolgte eine positive Einschätzung des Tiering-Systems. Daraus lässt sich schließen, dass es wohl auf längere Zeit bei negativen Zinsen bleiben wird. Die EZB scheint den jüngsten Aussagen zufolge weiter ihrer aktuellen Zinspolitik und nicht dem Weg der schwedischen Riksbank zu folgen. Diese hatte den Leitzins auf null Prozent angehoben, um Negativzinsen zu vermeiden.Mit Blick auf den Unternehmensanleihemarkt konnte die dort gehandelten Kurzläufer (ICE BofA Merrill Lynch 1-3 Year Euro Corporate-Index, ER01) vom allgemein rückläufigen Renditetrend profitieren und 0,2 Prozent zulegen. Die Risikoprämien (Asset Swap Spreads) weiteten sich um drei auf 39 Basispunkte aus. Der hohe Anlagebedarf der Anleger im Niedrigzinsumfeld und das Ankaufprogramm der EZB unterstützen weiterhin das Segment der Unternehmensanleihen.

    Historische Wertentwicklung per 31.01.2020

    Stand: 31.01.2020

    Stammdaten
    Name:UniVorsorge 1 AZP3)
    WKNA1JLAC
    ISINLU0683715469
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 01.11.2011
    Geschäftsjahr01.10. – 30.09.
    Rücknahme­preis: 47,10 EUR
    Fondsvermögenper 31.01.202014 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend Ende September
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 4)3,00 % vom Anteilwert Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.5)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,50 % p.a., maximal 0,70 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.5)
    Laufende Kosten6)0,29 %

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) UniVorsorge 1 AZP ist eine Anteilklasse des Sondervermögens UniVorsorge 1.

    4) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    5) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    6) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.10.2018 - 30.09.2019 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500