Fondsportrait

UniVorsorge 7 AZP

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU0683716277 97,09  EUR 94,26  EUR 31.03.2020 -1,28% -1,22  EUR 0,00  EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: 01. Februar 2020

    Goldener Bulle

    Stand: 01. Februar 2017

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruen_hakenmäßiges Risikogelberhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Rentenfonds – 
    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in Anleihen weltweiter Emittenten angelegt. Darüber hinaus kann auch in Wandel- und Optionsanleihen sowie Genussscheine investiert werden. Es kann auch vollständig in Bankguthaben beziehungsweise Geldmarktinstrumente investiert werden. Die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) soll ca. 10-30 Jahre betragen. In Anleihen der Aussteller Bundesrepublik Deutschland, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) dürfen mehr als 35 Prozent des Fondsvermögens angelegt werden. Die Anlagestrategie bezieht sich nicht auf einen Vergleichsmaßstab und verfolgt kein indexgebundenes Ziel. Die Strategie des Fonds zielt darauf ab, eine durchschnittliche Kapitalbindungsdauer (Duration) des Fonds von ca. 10 bis 30 Jahre zu erreichen. Das Fondsmanagement trifft dabei auf Basis aktueller Kapitalmarkteinschätzungen aktive Anlageentscheidungen.
    Investmentprozess
    Unser Investmentprozess im Rentenfondsmanagement fußt auf einem disziplinierten Top-down-Ansatz, bei dem sowohl makroökonomische Faktoren als auch spezifische Eigenschaften der Märkte eine wesentliche Rolle spielen. Einzeltitelgesichtspunkte, sog. Bottom-up-Elemente, kommen bei der Auswahl der jeweiligen Anleihe ebenfalls zum Tragen.  Bei der Konstruktion des Portfolios kann jeder Portfoliomanager auf das Research aller researchverantwortlichen Kollegen zurückgreifen. Das dahinter stehende Ziel: Die besten Ideen aus dem gesamten Rentenfondsmanagement zugänglich machen, um sie dann für den jeweiligen Fonds erkennen und nutzen zu können. Dazu dient eine systematische Kommunikation zwischen dem Researchverantwortlichen und dem zuständigen Portfoliomanager.
    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Kommentar des Fondsmanagements2)

     

    Zeitraum: 01.02.2020 - 29.02.2020

     

    Bundesanleihen als sicherer Hafen gefragtAm Euro-Rentenmarkt herrschte im Februar zunächst noch eine recht gelöste Stimmung. Das SARS-CoV-2 Virus schien vor allem ein Problem in China, nicht aber für den Rest der Welt zu sein. Bundesanleihen tendierten weitgehend seitwärts bis leicht freundlich. Auf den schon niedrigen Niveaus bestand nur eine geringe Nachfrage. Ganz anders bei Anleihen mit einem Renditeaufschlag. Insbesondere Titel aus den europäischen Peripherieländern waren gesucht. Die Rendite für zehnjährige Anleihen aus Griechenland fiel unter die Ein-Prozent-Marke. Bei einer Neuemission eines langlaufenden Papiers aus Italien mit einer Laufzeit von 15 Jahren summierten sich die Zeichnungswünsche auf mehr als neun Milliarden Euro. Eine sechsjährige Anleihe aus Portugal wurde sogar mit einer negativen Rendite platziert. Damit setzte sich der seit Monaten bestehende Trend zur Annäherung der Renditen im Euroraum fort.In der zweiten Monatshälfte wendete sich jedoch das Blatt. Zwar ging in China die Zahl der Neuinfektionen zurück, die Viruserkrankung COVID-19 breitete sich aber nach und nach auch auf andere Länder aus. Bei den Marktteilnehmern nahmen in diesem Zusammenhang die Wachstumssorgen deutlich zu. Aufgrund der tiefen Integration der chinesischen Wirtschaft in die weltweiten Lieferketten kam es bereits bei einigen Unternehmen zu ersten Gewinnwarnungen. Anleger fürchten nun, dass auch in anderen Ländern mögliche Schließungen von Produktionsstätten spürbar negative Effekte auf das jeweilige Wachstum haben könnten. In diesem Umfeld waren die als sicher geltenden Bundesanleihen nun wieder gefragt. Die Rendite für zehnjährige Papiere reduzierte sich Schritt für Schritt auf -0,6 Prozent. Schuldverschreibungen aus den Peripherieländern sahen sich hingegen steigenden Renditen gegenüber und mussten daher entsprechende Kursverluste hinnehmen. In Italien stieg die Rendite zehnjähriger BTPs von 0,85 Prozent auf in der Spitze 1,23 Prozent an. Gemessen am iBoxx Euro Sovereign Index gewannen europäische Staatsanleihen im Februar 0,4 Prozent an Wert. Während Papiere aus den Kernländern 1,3 Prozent zulegten, verloren Anleihen aus der Peripherie 0,7 Prozent.

    Historische Wertentwicklung per 29.02.2020

    Stand: 29.02.2020

    Stammdaten
    Name:UniVorsorge 7 AZP3)
    WKNA1JLAJ
    ISINLU0683716277
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 01.11.2011
    Geschäftsjahr01.10. – 30.09.
    Rücknahme­preis: 99,17 EUR
    Fondsvermögenper 29.02.202047 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend Ende September
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Luxembourg S.A.
    Ausgabeauf­schlag: 4)3,00 % vom Anteilwert Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.5)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,60 % p.a., maximal 0,80 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.5)
    Laufende Kosten6)0,54 %

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) UniVorsorge 7 AZP ist eine Anteilklasse des Sondervermögens UniVorsorge 7.

    4) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    5) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    6) Die hier ausgewiesenen "laufenden Kosten" fielen im letzten Geschäftsjahr 01.10.2018 - 30.09.2019 an und umfassen vom Fonds getragene Kosten - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sie können von Jahr zu Jahr schwanken.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500