Fondsportrait

UniFavorit: Aktien Europa A

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    LU1572664461 134,47  EUR 128,07  EUR 31.01.2023 -0,08% -0,10  EUR 0,00  EUR
    Risikoklasse:
    geringes Risiko mäßiges Risiko erhöhtes Risiko hohes Risiko sehr hohes Risiko
    Kategorie Empfohlene Anlagedauer
    Europaweit investierender Aktienfonds

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 7 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird überwiegend in europäische Aktien von Unternehmen angelegt, die attraktive Ertragschancen erwarten lassen. Diese werden durch einen disziplinierten Investmentprozess identifiziert und unter Berücksichtigung des Gesamtrisikos umgesetzt. Das Fondsmanagement ist nicht an eine bestimmte Aufteilung hinsichtlich Länder, Branchen oder Investmentstile gebunden und steuert die Anlagen auf Basis der Einzeltitelauswahl. Die Auswahl der Unternehmen erfolgt auf Basis fundamentaler Kriterien wie der Attraktivität des Produktangebotes, der Position im Wettbewerb sowie der Qualität des Managements. Die Anlagestrategie orientiert sich an einem Vergleichsmaßstab9, wobei versucht wird, dessen Wertentwicklung zu übertreffen. Das Fondsmanagement kann durch aktive Über- und Untergewichtung einzelner Vermögenswerte wesentlich – sowohl positiv als auch negativ – von diesem Vergleichsmaßstab abweichen. Darüber hinaus sind Investitionen in Titel, die nicht Bestandteil des Vergleichsmaßstabs sind, jederzeit möglich.
    Fondsstrategie und Fondsmanagement

    Welche Investment-Philosophie verfolgen wir, wie funktioniert das Zusammenspiel im Team und welche Produktionsschritte durchläuft der Fonds? Hier finden Sie die Antworten.
    Kommentar des Fondsmanagements11

    Zeitraum: 01.10.2022 - 31.12.2022

     

    Nach drei Quartalen, in denen außer Energierohstoffe alle Anlageklassen hohe Verluste verzeichneten, keimte im Zuge rückläufiger US-Inflationsdaten im Oktober die Hoffnung auf, dass der weltweite Preisanstieg bald seinen Höhepunkt überschritten haben dürfte und damit auch die Notenbanken ihr Zinsanhebungstempo verringern könnten. Die deutliche Erholung der Aktien- und Rentenmärkte bekam aber bereits im Dezember von den Zentralbanken einen Dämpfer versetzt, die betonten, dass ein Ende der Zinserhöhungen noch nicht absehbar ist.
    Das Portfolio wurde durch die im Quartal umgesetzten Transaktionen etwas offensiver und stärker in Richtung eines chinesischen Reopening nach den langen Corona-Lockdowns ausgerichtet.
    Zu den wesentlichen Transaktionen gehörten die Käufe von Zalando, Evonik Industries, Verallia, BE Semiconductor Industries und SAP. Bei Coca-Cola Europacific Partners überzeugten uns die fallenden Inputkosten bei resilienten Volumen und Marktanteilsgewinnen. Im Gegenzug verkauften wir ASML, aufgrund neuer Regulierungen von Seiten der USA gegenüber China im Halbleitersegment. Auch von der niederländischen Brauerei Heineken trennten wir uns. Hintergrund waren enttäuschende Quartalszahlen mit einem überraschenden Rückgang beim abgesetzten Biervolumen. Ebenfalls bei dem Medizintechnikunternehmen Medtronic und Reckitt Benckiser, einem Hersteller von Reinigungsprodukten und Haushaltswaren, wurde unsere Verkaufsentscheidung unter anderem durch die enttäuschenden Quartalszahlen beeinflusst.
    Besonders positiv zur Fondsentwicklung trugen Vestas Wind Systems, CNH Industrial und TechnipFMC bei. Negativ beeinflusst wurde der Fonds durch Roche, Reckitt Benckiser und Deutsche Börse.
    Trotz mehr Klarheit bei Inflation und Geldpolitik in den vergangenen Wochen, bleibt das Umfeld für die Kapitalmärkte weiterhin anfällig. Denn die Notenbanken werden an ihren Zinserhöhungen festhalten, solange sich die Inflation nicht substanziell verringert. Somit bergen die ersten Handelswochen des neuen Jahres die Gefahr von Rücksetzern, ehe sich im weiteren Jahresverlauf die Aussichten nach und nach aufhellen dürften.
    Fondsmanagement

    Wir sind einer der wenigen Fondsanbieter, die einen stringenten Teamansatz im Fondsmanagement verfolgen. Wie wir das machen, erfahren Sie hier. Außerdem berichten wir regelmäßig über die Entwicklung des Fonds.
    Investmentprozess

    Der Investmentprozess beschreibt die einzelnen Schritte und Zusammenhänge, die zur Erreichung des Fondszieles durchlaufen werden.

    Der Investmentprozess unserer Aktienfonds baut maßgeblich auf dem Bottom-up-Ansatz auf, stellt also zunächst auf Einzeltitelgesichtspunkte ab.

    Unsere Aktienanalyse basiert dabei vor allem auf drei fundamentalen Selektionskriterien:

    • Das Unternehmen überzeugt durch seine Qualität, verfügt also über ein überlegenes Geschäftsmodell sowie ein schwer kopierbares Alleinstellungsmerkmal.
    • Zum Kaufzeitpunkt weist der Aktienkurs eine attraktive relative Bewertung im Vergleich zum Markt, Sektor und eigener Historie auf.
    • Der Geschäftsverlauf des Unternehmens zeigt eine nachhaltige positive fundamentale Veränderung (z.B. Produktneueinführung, Managementwechsel).

    Unternehmen, die diese drei Investmentkriterien erfüllen, haben aus unserer Sicht eine überproportionale Wahrscheinlichkeit sich besser als der Gesamtmarkt zu entwickeln.

    Im Rahmen einer Top-Down-Analyse werden ergänzend volkswirtschaftliche Faktoren wie Konjunktur-, Zins- und Wechselkurserwartungen sowie eine Beurteilung der aktuellen Kapitalmarktsituation unter Risikogesichtspunkten mit in die Entscheidungen ein.

    Teamansatz

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können.

    Historische Wertentwicklung per 31.12.2022


    Stammdaten
    Fondsname UniFavorit: Aktien Europa A
    ISIN LU1572664461
    WKN A2DMLW
    Fondswährung EUR
    Auflegungsdatum 12.07.2017
    Geschäftsjahr 01.10. - 30.09.
    Risikoklasse 3
    SRI6 4 von 7
    Verfügbarkeit grundsätzlich bewertungstäglich
    Preisfeststellung Taggleich (Ordererteilung vor 16 Uhr im UnionDepot)
    Verwaltungsgesellschaft
    (Legal Entity Identifier)
    Union Investment Luxembourg S.A.
    (529900FSORICM1ERBP05)
    Fondstyp OGAW-Sondervermögen
    Morningstar Rating 4
    Vergleichsgruppe Europe Large-Cap Blend Equity
    Scope Mutual Fund Rating B1
    Vergleichsgruppe Aktien Europa
    Sparplan Ab 25,00 EUR pro Rate
    Ausgabeaufschlag3 5,00 % vom Anteilwert. Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 - 100,00 %7
    Verwaltungsvergütung Zurzeit 1,20 % p.a., maximal 1,90 % p.a. Hiervon erhält ihre Bank 25,00 - 35,00 %7
    Laufende Kosten5 1,8 % p.a.
    Erfolgsgebühr4 0,2 %
    Ertragsverwendung Ausschüttend Mitte November
    Ausschüttung 1,14 EUR (Geschäftsjahr 2021/2022)
    Teilfreistellung10 30,00 % (Privatanleger)
    Freistellungsempfehlung 1,00 EUR pro Anteil (Schätzwert)

    1 Scope Mutual Fund Rating per 30.11.2022

    2 Morningstar Rating Gesamt per 30.11.2022

    3 Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    4 Die vorstehende Schätzung der jährlichen Erfolgsgebühr entspricht dem Durchschnittswert der vergangenen letzten fünf Vergleichsperioden. Der zukünftige Betrag hängt davon ab, wie gut sich Ihre Anlage in der aktuellen Vergleichsperiode (01.10.2021 - 30.09.2022) im Vergleich zu dem in der Anlagepolitik angegebenen Vergleichsmaßstab entwickelt. Die Erfolgsgebühr entspricht dabei bis zu 25 % des Wertes, um den die Anteilwertentwicklung die Entwicklung des Vergleichsmaßstabs übertrifft. Die Auszahlung der Vergütung erfolgt jährlich nach Ende der Vergleichsperiode. Weitere Informationen zur Erfolgsgebühr können Sie dem Abschnitt ?Kosten? des Verkaufsprospektes entnehmen. Der ausgewiesene Wert wird analog des Basisinformationsblattes (BIB) auf eine Nachkommastelle gerundet.

    5 Hierbei handelt es sich um eine Schätzung. Die laufenden Kosten umfassen die vom Fonds getragenen Kosten inklusive Transaktionskosten. Eine eventuelle Erfolgsgebühr wird nicht berücksichtigt. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen. Der ausgewiesene Wert wird analog des Basisinformationsblattes (BIB) auf eine Nachkommastelle gerundet.

    6 SRI (Summary Risk Indicator). Anhand des Gesamtrisikoindikators können Produkte hinsichtlich des möglichen Risikos miteinander verglichen werden. Je höher der Gesamtrisikoindikator, umso höher das Risiko. Die Einstufung kann sich künftig ändern. Ein Gesamtrisikoindikator von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Anlage handelt.

    7 Die Höhe der Partizipation kann sich ändern.

    8 Es handelt sich um einen Ausweis einschließlich derivativer Finanzinstrumente.

    9 MSCI EUROPE

    10 Die Teilfreistellung dient als Ausgleich für bestimmte Steuern, die bereits auf Fondsebene erhoben wurden. Die steuerpflichtigen Erträge des Fonds, zum Beispiel bei einer Ausschüttung, sind daher in Höhe des genannten Prozentsatzes steuerfrei.

    11 Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500