InvestmentTicker Märkte

MarktTicker 33. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, die zuletzt schwachen Wirtschaftsdaten aus dem Euroraum und auch aus China schüren Rezessionsängste unter den Anlegern. Die Aktienbörsen tendierten in der Berichtswoche schwächer. Die als sicher geltenden Staatsanleihen waren hingegen gesucht, dort ging es mit den Renditen weiter abwärts.

16.08.2019
MarktTicker 32. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen und Leser, mit der Abwertung des Chinesischen Yuan hat die Zentralbank Chinas auf die Zollankündigungen der US-Regierung geantwortet. Die Aktienmärkte reagierten mit Verlusten, sichere Anleihen waren hingegen gesucht. Nachdem aber klar wurde, dass sich die Abwertung in Grenzen hält, konnten sich die Aktienbörsen zum Wochenschluss stabilisieren. Am Anleihemarkt hingegen wurden die Gewinne folglich teilweise wieder abgegeben.

09.08.2019
Marktberichte Juli 2019

Aktien: Notenbankpolitik unterstützt Märkte
Renten: Uneinheitlich

07.08.2019
MarktTicker 31. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Handel an den Finanzmärkten verlief in dieser Woche zunächst vergleichsweise ruhig. Am Donnerstagabend verschärfte US-Präsident Trump mit der Ankündigung von Zöllen für Importgüter aus China im Umfang von 300 Milliarden US-Dollar den Handelskonflikt. Die Aktienbörsen gaben in der Folge deutlich nach. Die als sicher geltenden Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen konnten hingegen zulegen.

02.08.2019
MarktTicker 30. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Europäische Zentralbank hat auf ihrer Sitzung am Donnerstag angesichts der wirtschaftlichen Risiken im Euroraum ein umfangreiches Paket an geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen in Aussicht gestellt. Im September dürfte dieses dann konkret werden. Aktien und Rentenpapiere reagierten positiv und lagen trotz einer Gegenbewegung am Donnerstagmittag auf Wochensicht im Plus.

26.07.2019
MarktTicker 29. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aussicht auf eine geldpolitische Lockerung hat angesichts der kommenden Zentralbanksitzungen von EZB und US-Fed die Staatsanleihemärkte beflügelt. Im Rahmen eher mäßiger Wirtschaftsdaten (mit Ausnahme der USA) und der angelaufenen Berichtssaison der Unternehmen zeigten sich die Aktienmärkte in Europa und den USA kaum verändert.

19.07.2019
MarktTicker 28. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Hoffnung auf eine baldige Leitzinssenkung durch die US-Notenbank beflügelte die Aktienbörsen. Schwächere Unternehmensdaten, insbesondere aus dem Euroraum, belasteten hingegen. Letztlich zeigte sich die Wochenentwicklung auf der Aktienseite uneinheitlich. An den Rentenmärkten ließen starke US-Arbeitsmarktdaten aus der Vorwoche allerdings Zweifel bezüglich einer US-Leitzinssenkung aufkommen. Diese konnte auch Fed-Chef Powell nicht zur Gänze ausräumen. Die Staatsanleihemärkte konsolidierten letztlich in der Berichtswoche, dort stiegen die Renditen an.

12.07.2019
Marktberichte Juni 2019

Aktien: Aussicht auf Zinssenkung lässt Aktien steigen
Renten: Renditen weiter abwärts

09.07.2019
MarktTicker 27. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit der kommenden Neubesetzung des EZB-Chefpostens stand in der Berichtswoche eine Personalie im Vordergrund. Die Nominierung der noch amtierenden Vorsitzenden des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, seitens der EU-Staats- und Regierungschefs als EZB-Präsidentin überraschte die Märkte. Diese feierten den Vorschlag in Erwartung einer Fortsetzung der lockeren Geld- und Zinspolitik mit entsprechenden Zugewinnen an den Aktien- und den Rentenmärkten.

05.07.2019
MarktTicker 26. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in der vergangenen Handelswoche nahmen die Marktteilnehmer vor allem eine abwartende Haltung ein. Mit Spannung blicken sie derzeit nach Osaka, wo in diesen Tagen der G20-Gipfel stattfindet. Die Aufmerksamkeit gilt vor allem dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und den chinesischen Staatschef Xi Jinping. Da die Ergebnisse jedoch erst nach Handelsschluss bekannt sein werden, wird die Kursreaktion erst am Montag erkennbar sein. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

28.06.2019
Marktberichte Mai 2019

Aktien: Verschärfter Handelskonflikt belastet
Renten: Unsicherheit begünstigt sichere Rentenpapiere

25.06.2019
MarktTicker 25. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit Spannung wurde die Sitzung der US-Notenbank Fed erwartet. Zwar wurde für Juli keine Zinssenkung angekündigt, sie ist aber auch nicht vom Tisch. Die Aktionäre hoffen daher weiter auf eine Unterstützung durch die Notenbank, sodass die Kurse erneut zulegten. Auch die EZB kann sich neuerliche Lockerungsmaßnahmen vorstellen. Es kam daher an den Rentenmärkten erneut zu fallenden Renditen. Italienische Anleihen waren gesucht, da Mario Draghi auch eine Wiederbelebung der Ankaufprogramme für möglich hielt. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

21.06.2019
MarktTicker 24. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienbörsen konnten sich in der Berichtswoche gut behaupten oder gewannen trotz verhaltener Konjunkturdaten sogar leicht hinzu. An den europäischen Rentenmärkten waren Staatsanleihen mit Renditeaufschlag angesichts negativer Bundrenditen gesucht. Die Peripherieländer emittierten umfangreiche Neuemissionen, die eine sehr hohe Nachfrage verzeichneten. Deutsche Bundesanleihen notierten auf einem historischen Renditetief.

14.06.2019
MarktTicker 23. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, an den Aktienbörsen kam es in der Berichtswoche vor allem durch die Spekulation auf Zinssenkungen seitens der US-Notenbank Fed und weiteren geldpolitischen Lockerungen zu einer kräftigen Erholungsbewegung. An den europäischen Rentenmärkten setzte sich im Rahmen einer hohen Nachfrage der beeindruckende Renditerückgang fort. Selbst in Italien zogen die Anleihekurse trotz des näher rückenden Defizitverfahrens durch Brüssel wieder an.

07.06.2019
MarktTicker 22. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Verunsicherung der Anleger im Handelskonflikt hält unvermindert an. Holt China mit der angedrohten Exportbeschränkung der für elektronische Produkte so wichtigen „Seltenen Erden“ nun zum Gegenschlag aus? An den Aktienmärkten spiegelte sich die aktuelle Lage in rückläufigen Kursnotierungen wider. Im Bereich der Rentenpapiere waren sichere Staatsanleihen stark nachgefragt. Bei Bundesanleihen und auch griechischen Staatspapieren kam es in der Berichtswoche renditeseitig zu historischen Tiefständen.

31.05.2019
MarktTicker 21. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat die Märkte fest im Griff. Hinzu gesellten sich in der Berichtswoche schlechte Wirtschaftsdaten. Vor allem enttäuschten die Einkaufsmanagerindizes. Die Sorgen über die Entwicklung des Welthandels nehmen zu. An den Aktienbörsen waren Verluste zu verzeichnen. Sichere Rentenpapiere wie US-Treasuries und Bundesanleihen waren hingegen gesucht. US-Staatspapiere rentierten mit 2,3 Prozent sogar so tief wie zuletzt im Herbst 2017.

24.05.2019
MarktTicker 20. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die neue Woche begann, wie die alte aufhörte. Der Handelsstreit war erneut das marktbeherrschende Thema, nachdem nun auch China seine Vergeltungsmaßnahmen bekannt gab. Ab der Wochenmitte beruhigte sich die Lage jedoch wieder. Gerade das Gerücht, wonach die USA weitere sechs Monate auf die Einführung von Zöllen für Fahrzeugimporte verzichten wollen, ließ die europäischen Märkte aufatmen. Am Rentenmarkt stand Italien mit seiner wachsenden Verschuldung im Fokus. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

20.05.2019
MarktTicker 19. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der verschärfte Handelskonflikt zwischen den USA und China hat die Märkte in der Berichtswoche belastet. Die Risikoneigung der Anleger ging deutlich zurück. Verluste an den Aktienbörsen und bei Anleihen mit Risikoaufschlag waren die Folge. Die als sicher geltenden Staatsanleihen aus den USA und Deutschland waren hingegen gesucht. Die Rendite der richtungsweisenden deutschen Bundesanleihen mit zehn Jahren Laufzeit lag am Freitagnachmittag im negativen Bereich.

10.05.2019
Marktberichte April 2019

Aktien: Deutliche Kurszuwächse
Renten: Wirtschaftsdaten lassen Märkte schwanken

08.05.2019
MarktTicker 18. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Handel an den Aktienbörsen zeigte sich in der Berichtswoche von seiner ruhigen Seite. Die Indizes zeigten im Vergleich zum Vorwochenschluss nur geringe Kursbewegungen. Die Berichtssaison der Unternehmen zum ersten Quartal verlief weiter recht solide. Auch an den Staatsanleihemärkten verlief der Handel zumeist in ruhigen Bahnen. Europäische Peripherieanleihen wurden gegenüber Staatstiteln aus den Kernländern leicht bevorzugt.

03.05.2019
MarktTicker 17. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienmärkte legten in der abgelaufenen Handelswoche eine Verschnaufpause ein. Lediglich der Deutsche Aktienindex (DAX)konnte sich, zumindest bis Freitagnachmittag, mit einem Plus von 0,8 Prozent etwas positiv absetzen. Der in der Berichtswoche veröffentlichte Ifo-Geschäftsklimaindex ging schwächer, hinterließ an den Aktienmärkten aber keinen Eindruck. Deutsche Bundesanleihen konnten hingegen aufgrund der schwächeren Daten etwas zulegen, die Zehnjahresrendite lag zuletzt leicht im negativen Bereich. Der italienische Staatsanleihemarkt gab angesichts politischer Unsicherheiten und einer am heutigen Freitag anstehenden Ratingüberprüfung etwas ab.

26.04.2019
MarktTicker 16. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, solide Wirtschaftsdaten aus China sorgten in der verkürzten Handelswoche für gute Stimmung an den Aktienmärkten. Die Indizes konnten weltweit zulegen. Die Skepsis der Anleger bezüglich des globalen Wirtschaftswachstums scheint nachzulassen. An den Staatsanleihemärkten tendierten die Notierungen seitwärts, teils gab es auch geringe Kursverluste. Risikotitel wie Unternehmensanleihen oder Papiere aus den Schwellenländern zeigten sich stabil bis freundlich.

18.04.2019
MarktTicker 15. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Aktienbörsen traten in der Berichtswoche weitgehend auf der Stelle. Die in der Woche veröffentlichten Wirtschaftsdaten und politischen Schlagzeilen vermochten den Markt weder in die eine noch in die andere Richtung zu bewegen. An den Staatsanleihemärkten zeigten sich Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen richtungslos und damit ebenfalls kaum verändert. Gut nachgefragt waren hingegen Peripherieanleihen aus Spanien, Portugal und Griechenland. Die hohe Nachfrage der Anleger nach Papieren mit Renditeaufschlag ließ die Anleihenotierungen steigen.

12.04.2019
Marktberichte März 2019

Aktien: Im März im Plus
Renten: Notenbankpolitik lässt Staatsanleihen steigen

08.04.2019
MarktTicker 14. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach den zahlreichen schlechten Wirtschaftsdaten gab es in der Berichtswoche auch einen Hoffnungsschimmer. Trotz einiger freundlicher Frühindikatoren ist es für eine Entwarnung aber noch zu früh. Dennoch reagierten die Finanzmärkte entsprechend. Die Aktienmärkte tendierten freundlich, während die als sicher geltenden Staatsanleihen Kursverluste beziehungsweise Renditesteigerungen hinzunehmen hatten.

05.04.2019
MarktTicker 13. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, an den Rentenmärkten dominierten in dieser Woche Rezessionsängste das Marktgeschehen. Folglich waren insbesondere Anleihen aus den europäischen Kernländern gefragt. Der Bundesrepublik Deutschland gelang es seit Herbst 2016 wieder, eine zehnjährige Anleihe mit Negativzins zu emittieren. In den USA invertierte die Zinsstrukturkurve teilweise. Auch an den Aktienmärkten ging es aufwärts. Positiv wirkten sich die jüngsten Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und China aus. Nach monatelanger Unsicherheit sorgten positive Signale für Kauflaune. Ein überraschender Ifo-Geschäftsklimaindex verlieh dem deutschen Börsenbarometer (DAX) zusätzlichen Auftrieb. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

29.03.2019
MarktTicker 12. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, in dieser Woche stand die Sitzung der US-Notenbank Federal Reserve im Fokus der Anleger. Die erneut zurückhaltende Positionierung der Währungshüter beflügelte die Anleihemärkte. Zehnjährige Bundesanleihen notierten sogar erstmals seit Oktober 2016 im negativen Bereich. Die nach wie vor unklare Brexit-Situation sorgte hingegen für Unsicherheit an den europäischen Aktienmärkten. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

22.03.2019
MarktTicker 11. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Nachrichtenlage in dieser Woche war eindeutig vom Brexit geprägt. An gleich drei aufeinander folgenden Tagen galt es den Blick nach London zu werfen. Noch immer ist unklar, wie es zum Monatsende weitergehen soll. Das Risiko eines ungeordneten Austritts aus der EU ist aber geringer geworden und konnte die Aktienmärkte beflügeln. Im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere tat sich in Summe wenig. Gefragt waren vor allem Unternehmensanleihen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

15.03.2019
MarktTicker 10. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die abgelaufene Handelswoche stand ganz im Zeichen der Notenbanken, insbesondere der Europäischen Zentralbank. Die Währungshüter in Frankfurt werden den europäischen Banken ab September neue Mittel zur Verfügung stellen und wollen zudem bis zum Jahresende auf eine Zinserhöhung verzichten. Aktien reagierten verschnupft auf den zurückhaltenden Konjunkturausblick. Europäische Staatsanleihen, insbesondere Titel aus den Peripherieländern, verzeichneten hingegen kräftige Kurszuwächse. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

08.03.2019
Marktberichte Februar 2019

Aktien: Erholungsrally setzt sich fort
Renten: Politik der Notenbanken gibt den Ton an

07.03.2019
MarktTicker 9. Kalenderwoche

Liebe Leserinnen, liebe Leser, ein höheres US-Wachstum im vierten Quartal 2018 hat den Aktienmärkten in der zweiten Wochenhälfte Rückenwind verliehen. Mit den weiteren Zuwächsen gelang den US-Märkten der beste Jahresstart seit 44 Jahren. Nach einem ruhigen Seitwärtshandel stiegen die Renditen von Bundesanleihen und US-Schatzanweisungen wieder leicht an. Italienische Papiere profitierten von der Entscheidung von Fitch, das Rating unverändert zu lassen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Portfoliomanagement

01.03.2019

Börse

Loading:
Data

from
Server Uhr
DAX ESTOXX50 Bund-Future

Kontakt

Tel. 00352 2640-9500